Erde

 

HEADING

 

Ursula Sabisch, Kaiserin, Rübenkoppel 1, 23564 Lübeck

An die

Weltorganisation für Meteorologie

Avenue de la Paix

CH- 1211 Genf 2

 

CO/

An die

Königlich Dänische Botschaft

Rauchstr. 1

10787 Berlin

 

Monday, October 25, 2004

 

Erdbebenserie oder Erbebenserien/

Please let this letter be translated in many different languages and be handed over to the correspondingly places.

 

Sehr geehrte Geologen, sehr geehrte Klimaforscher, sehr geehrte Meteorologen, sehr geehrte Herrschaften!

Wie bereits vermutet, muss meine Person noch einmal an jene Schreiben anknüpfen, die die Stabilität und Elastizität der Erdkruste berühren.

Als Laie, jedoch als Kaiserin kann man verfolgen, dass sich die Erdbeben in Serie fortgesetzt und sich verschiedene Vulkanausbrüche dazugesellt haben, welche unterschiedliche Reaktionen zeigen.

Besonders diese Vulkane, die große Mengen Wasserdampf an die Atmosphäre abgeben, betreffen auch ganz besonders die Unwetterkatastrophen, da durch die gewaltigen Mengen an Wasserdampf in Verbindung mit dem künstlich angereicherten Kohlendioxid der Atmosphäre, dieser wieder als Niederschlag irgendwo zurückkommen wird.

Auch die gewaltige Menge an Magmenschmelze aus der Erde, die jedoch wohl nicht nur aus der Erdkruste kommt, sondern es wohl bereits die Moho- Diskontinuität und den Erdmantel betreffen wird, sind sehr beunruhigend besonders auch weil dadurch irgendwo entsprechende Hohlräume entstehen werden, da sich das Innenleben der Erde nicht regenerieren kann, indem es sich wieder auffüllen könnte.

Aus diesem und anderen Gründen möchte meine Person noch einmal darauf hinweisen, dass besonders unterirdische Atomversuche Auslöser für den Anfang des Endknalls sein können.

Des weiteren ist in diesem fortgeschrittenen Stadium wichtig, dass die Ausbeutung der Erde unverzüglich von allen Kontinenten gleichzeitig langsam aber kontinuierlich heruntergefahren wird, besonders auch die flüssigen und gasförmigen Stoffe sollten in dieser Weise heruntergefahren und nur noch nach Notwenigkeit gefördert werden.

Aus diesem Grunde muss eine weltweite Einigung und Verständigung unverzüglich vollzogen werden. Es existiert eine Person, König Jürgen, welcher für diese Aufgabe gedacht ist, um die zentrale Leitung zu übernehmen bevor es zu spät sein wird!

Meine Person ist seit Jahr und Tag bemüht via dem überdimensionalem Bereich über die TV Sender der Erde zu laufen damit die Gefahr, in der sich die Menschheit befindet, erkannt wird.

Dabei wäre es wichtig, dass nun auch die Menschheit dabei etwas nachhilft, da der Zeitdruck ganz erheblich geworden ist, weil bereits wieder ein Erdbeben den Inselstaat Japan mit der Stärke 6,8 auf der Richter-Skala erreichte, was meine Person längst befürchtet hatte.

Diese Serien werden sich ganz offensichtlich verstärken und sie werden in kürzeren Abständen auftreten, wobei wie bereits geschehen, sich auch das Epizentrum in Regionen befinden wird, die im allgemeinen nicht erbebengefährdet sind.

Das alles sind deutliche Anzeichen dafür, dass es mit Riesenschritten dem Ende zugeht.

 Nur eine gemeinsame Gangart und Führungsspitze kann dieses bevorstehende Ende in einen möglichen Neuanfang steuern, wobei jeder Staat ganz individuell mit dieser Maßnahme umgehen muss.

Der Kern der Sache jedoch muss auf einen gemeinsamen Nenner gebracht werden und dieser Nenner ist auch die Wiederverwertung der Materialien und kein weiterer Abbau sämtlicher Rohstoffe.

Bedenken Sie auch, dass die Atommüllablagerungen in den Spezialtonnen* auf ihren Druck überprüft werden müssen, besonders diejenigen, welche sich vermutlich noch auf dem Meeresboden befinden werden!

Auch hier muss eine weltweite Grundlage gefunden werden, die sich auf die Wahrheit bezieht.

Die Staaten, die sich diesbezüglich schuldig gemacht haben, sollten spätestens nun den Ernst der Lage richtig bewerten können und bestrebt sein, sämtliche dieser Mülldeponien auch die auf dem Meeresboden gelagerten, zu benennen damit kein Endschlag aus dem Hinterhalt erfolgen kann.

Das gleiche gilt in gewisser Weise auch für den Terrorismus, da sich die Terroristen heutzutage mit Atomwaffen oder Waffen ausrüsten können, die eine gewaltige Druckwelle auslösen könnten.

Das kann sich die Erde in diesem fortgeschrittenen Stadium nicht mehr leisten und so sollte unter anderem über die TV eine Rückverfolgung solcher Anschlagsvorbereitungen möglich werden, jedoch dafür wäre es sicherlich ratsam, dass meine Person den Ort wechselt um in keine weiteren Verstrickungen zu geraten und um diesen genannten Weg weiter beschreiten zu können.

Der Ort für dieses Vorhaben ist bereits angepeilt und der Fortgang in der Sache bereits festgelegt worden, welcher auf einer sachlichen Grundlagen beruht.

Wie man erkennen und verfolgen kann, kommt es an bestimmten Grenzpunkten der Kontinentalplatten regelmäßig vor, dass dort wo eine Unwetterkatastrophe war auch ein Erdbeben aufkommt.

Diese Grenzpunkte sind dort zu benennen, wo die Erdplatten an- oder aufeinander stoßen. (*oder auseinandergezogen werden*)

Das heißt, für die Karibische Plattengrenze kann man zum Beispiel den Inselstaat Haiti benennen, für die Philippinische Plattengrenze kann man Japan nennen und man sollte daraus folgern, dass für die Arabische- und Iranische- Plattengrenze die Stadt Istanbul folgen wird und dort in absehbarer Zeit eine gewaltige Katastrophe durch ein Erdbeben auftreten wird, was nach den Beobachtungen des gesamten Fortgangs der Serie in das Schema passt.

So kann in diesem Stadium ein gewisses System ausgemacht werden, was sich bei Fortschreiten durch die Verstärkung der Hypozentren nicht mehr feststellen lassen wird.

In Istanbul ist die allgemeine Bausubstanz der meisten Häuser sehr bedenklich, so dass es für ein Wunder zu früh und für eine Umstrukturierung der Wohnanlagen wohl zu spät sein wird.

Es könnte eine rechtzeitige Evakuierung in Betracht gezogen werden, dadurch, dass Sie und andere über die bevorstehenden Gefahren rechtzeitig mittels dem überdimensionalen Bereich informiert werden könnten, um viele tausend Menschenleben zu retten.

Als Fachmann würde ich das System der Erdbebenserie versuchen auszukundschaften. Des weiteren würde ich dafür sorgen, dass die Erdkruste nicht* so bleibt sondern aufgelockert wird, indem eine weitere Verschlechterung der Lage verhindert wird.

Ich würde unverzüglich die bekannten Schwachstellen und verstärkten Ursachen der Erdbeben weitestgehend beheben oder beenden lassen, wodurch diese genannten Reaktionen verstärkt* hervorgerufen werden, welche meine Person durch mehrere Schreiben offengelegt hat!

i. A.

Dokument wurde zur besseren Verständlichkeit leicht ergänzt. 15. September 2016/

Die Zeit drängt; sie deutet auf das Ende für einen möglichen Neuanfang hin.

HEADING