SOS-Kinder



-------- Weitergeleitete Nachricht --------

Betreff: Sache
Datum: Tue, 17 Jul 2018 12:29:56 +0200
Von: Ursula Sabisch <ursula.sabisch@t-online.de>
An: freunde@sos-kinderdoerfer.de, epmuenchen@europarl.europa.eu, generalvikariat@ordinariat-muenchen.de, lesch@usm.uni-muenchen.de

 

Ursula Sabisch, Am Ährenfeld 15, 23564 Lübeck, Germany

An die SOS Kinderdörfer

Weltweit

HERMANN-GEMEINDEN-FONDS DEUTSCHLAND E.V.

Rindlerstr. 55

8339 München

 

Lübeck, 17. Juli 2018

 

 

Ihr Bittschreiben vom 10. Juli 2018

Sterne, die vom Himmel fallen

 

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Herrschaften,

wie so häufig, hat meine Person ein Schreiben mit der Bitte um finanzielle Hilfe für die SOS -Kinderdörfer erhalten.

Sie und Ihresgleichen sind sicherlich persönlich gut abgesichert und sitzen in einem festen Sattel, von dem Sie und Ihresgleichen freiwillig nicht absteigen wollen, denn anders kann man sich das immer größer werdende Leid der Folge- Generation nicht erklären.

Wenn überhaupt jemand psychologische Betreuung benötigt, dann sind das zu aller erst Leute Ihrer Kategorie, da das Leid der bezeichneten Kinder in der Regel ein „hausgemachtes“ Leid ist und wenn Sie als die Vertreter der SOS-Gelder diese Tatsache nicht begreifen, sind Sie fehl am Platz und Sie blockieren Plätze anderer, auf die Sie und Ihre Artgenossen ganz offensichtlich nicht gehören!

Tragen Sie und andere doch endlich dafür Sorge, dass die Ursachen, die der Mensch zu verantworten hat, angepackt werden, damit das Leid der Kinder geschmälert wird oder ganz aufhören kann.

Hätte meine Person bereits das Sagen, würde sie Leute Ihrer Art oder Kategorie „entmachten“ und die zu lösende Aufgabe an Menschen vergeben, die das Leid und die Ursache der Leiden kennen gelernt haben und bereit sind, für andere oder für die Kinder Lasten zu tragen!

Sie hingegen verplempern kostspielige und aufwändige Wurfsendungen an die Bevölkerung und Sie verplempern vor allen Dingen die kostbare Zeit.

Meine Person hätte solche Leute Ihrer Kategorie schon lange vom Platz gejagt und das mit allem Nachdruck!

Warum muss im 21. Jahrhundert des Atomzeitalters eine Waffenindustrie so groß sein und das Leid der Kinder unaufhörlich werden?

Warum wollen Sie und Ihresgleichen „Ein weiter so“ ?

Weil Sie bislang immer noch unbehelligt in den Urlaub fliegen können, um sich von Ihrer mehr als fragwürdigen Tätigkeit zu erholen, was bedauerlicherweise für die SOS-Kinder nicht zutreffen wird!

Kennen Sie die Adressen und Namen der Millionäre und Milliardäre nicht, oder wissen Sie nicht, dass ein einzelner Mensch heutzutage ein ganzes Land durch das jeweils angehäufte Vermögen aufbauen lassen könnte?

Nur weil jemand über viele Milliarden an Geldmittel öffentlich verfügt, muss es nicht und kann es auch nicht ehrlich und auf eigene Kosten erlangtes Vermögen sein, was diesbezüglich wahrscheinlich den Psychiater unerlässlich werden lässt, damit Sie und Ihresgleichen als auch die Millionäre und Milliardäre krankheitseinsichtig werden!

Das kann doch nicht sein, dass sich die gesamte Menschheit so verdummen lassen kann, denn wer trägt die Lasten der Ausbeutung der Erde? Wer trägt die Verschmutzung der Meere durch die sogenannte Industrie und deren Abfallprodukte?

Wer trägt die Verschmutzung der Luft durch die Schornsteine und Autoabgase?

Wer trägt die zunehmenden Krankheitsbilder des Atomzeitalters?

Wer trägt den Verlust der Eltern oder eines Elternteils?

Wer trägt die Folgen einer Arbeitslosigkeit?

Wer trägt die Verschmutzung des Grundwassers beziehungsweise des Trinkwassers?

Wer trägt die Folgen der Erderwärmung und die der Eisschmelze?

Und so weiter und so fort…………………

Die Träger der Lasten sind eher nicht diejenigen, die das dicke Geld eingesackt haben, sondern das sind beispielsweise auch die SOS-Kinder, die Sie und Ihresgleichen ganz offensichtlich auch noch mittragen müssen, da Sie scheinbar nicht ohne Psychiater auskommen können, indem Sie keine einfachen Fakten und Tatsachen klar und deutlich erkennen können und sich somit nicht die Gelder an rechter Stelle beschaffen können.

Sie verplempern lieber wertvolle Zeit, so bleibt zu hoffen, dass gerade Sie und Ihresgleichen die Lasten ertragen lernen, die hauptsächlich durch die Gier des Einzelnen entstanden sind, wie beispielsweise durch einen Austritt von Nuklearenergie* eines Atomkraftwerks!

Vielleicht benötigen gerade Sie und Ihresgleichen diesen Nachhilfeunterricht, damit andere dann endlich krankheitseinsichtig und handlungsfähig werden.

Meine Person wiederholt für die Dümmsten der Dummen zum allgemeinen Verständnis:

Wir als Menschheit befinden uns bereits in der Offenbarung des Johannes und sollten schnellstmöglich handlungsfähig werden, bevor „die Sterne vom Himmel“ fallen und eine Endabrechnung für jeden Einzelnen erfolgen wird!

Jeder Überreiche ist als ein Verwalter der Gelder gedacht, was längst ganz offensichtlich geworden ist. Niemand ist als ein Erschaffer des Paradieses auf Erden gedacht!

Zu dieser überreichen Kategorie gehört solch ein „gestörter“ Mensch, wie der amerikanische Präsident, wobei seine öffentlich vorgelegten Unterschriften aussehen, wie Aufzeichnungen von Erdbeben durch einen Seismographen!

Vielleicht wachen auch Sie endlich aus Ihrem Tiefschlaf auf und sehen sich um, was um Sie und um andere herum vor sich geht!

Mit freundlichen Grüßen

Ursula Sabisch

Netsempress.de

Dieses Schreiben muss meine Person aus den genannten Gründen veröffentlichen.