Großzügigkeit

Ursula Sabisch, Am Ährenfeld 15, 23564 Lübeck, Germany

An alle

Interessierten & Verantwortlichen

in der Sache

und im Auftrag des Herrn

 

Weltweit CC

 

Lübeck, 5. August 2016

 

Please let this document be translated in many languages and be handed over to the right persons.

 

Meine Großzügigkeit ist hiermit beendet.

 

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Herrschaften,

meine Person wäre durchaus in der Lage, ein hoch philosophisches Schreiben an die asiatischen Gelehrten abzugeben, jedoch alles hat seine Grenzwerte und alles hat seine Zeit beziehungsweise alles gehört in die Endzeit, die jedoch sehr knapp bemessen ist, um eine Wende in der Zeitgeschichte herbeiführen zu können.

Aus diesem Grunde möchte ich nochmals besonders die derzeitigen Machthaber Chinas einschließlich aller Nachbarstaaten doch auch besonders die derzeitigen Machthaber Indiens darauf hinweisen, dass gerade diese Personen niemals das Nirwana im positiven Sinne erreichen werden können! 

So wie es gerade in der Türkei durch den mutigen Einsatz einzelner Personen, jedoch auf illegalem Wege durch den Putschversuch, geschah, sind nun auch Diktatoren anderer Staaten der Meinung, die Zügel fester in die Hand nehmen zu müssen, um nicht auch eines Tages durch das Volk hingerichtet zu werden!

Doch diese Diktatoren und besonders solch ein erkrankter Vertreter der Türkei, der eine Diktatur auch noch verleugnet, sind schon längst gerichtet, wenn diese Personen nicht unverzüglich diese Zügel in die richtige Hand abgegeben werden!

Die Forderungen meiner Person sind eher bescheiden aber dennoch gut durchdacht!

Jedoch meine Großzügigkeit kennt Grenzen und diese sind ab heute endgültig überschritten auch weil mir die Zeit fehlen wird, die für die Sache und den Auftrag der Schöpfung erforderlich ist.

Nicht Sie und Ihresgleichen entscheiden was richtig oder falsch ist, sondern ganz offensichtlich entscheidet das meine Person.

Ihre Entscheidung würde darin liegen können, wider besseres Wissen meine Person in die geschlossene Anstalt zu übergeben, um dort erneut zu versuchen meine Person zu brechen, so wie es in den diktatorischen Gefängnissen und Nervenheilanstalten bekanntlich zugeht.

Eines jedoch ist im großen Stil in diesen Anstalten hinzugekommen; man bedient sich dort der Organe und bedient zusätzlich den Organ-Tourismus, welcher durch die große Nachfrage der Demokratischen Staaten schwarze Zahlen schreibt.

Schämen Sie sich, Sie sind zu feige für die Wahrheit und das Recht, obwohl die genannten Diktatoren oftmals unter irgendwelchen Störungen während der Kindheit oder Jugend gelitten haben, was den meisten Diktatoren nicht bewusst sein wird.

Doch nun wollen diese Menschen als ein Übermensch über Leben und Tod für viele andere Menschen entscheiden, was einem gesunden Menschen nicht in den Sinn kommen könnte!

Bitte klären Sie als Zeitzeugen gemeinsam mit dem genannten Personenkreis die Sachlage wahrheitsgemäß auf, indem Sie nicht verschweigen dürfen, dass auch die Ehefrauen und die Familienangehörigen immer in diese Verbindungen eines solchen Machthabers gekommen sein werden und erwähnen Sie dabei, dass jeder Machthaber die Chance bekommt, seinen „Richter“ gnädig zu stimmen, indem eine entsprechend hohe Gegenleistung eingefordert ist!

Blutvergießen darf nicht das Ergebnis dieser diplomatischen Konferenz sein, denn dafür wurden die Diplomaten der Welt sehr kostspielig ausgebildet und anschließend hoch honoriert!

Nicht nur die Diplomaten unserer Zeit, auch die vielen Organisationen, die für den Schutz der Menschenrechte und der Menschlichkeit gegründet wurden, beschäftigen hunderte wenn nicht sogar tausende von gut bis sehr gut honorierten Personen und das scheinbar alles für die Katz!

Ursula Sabisch